Chemische Energieträger - Brennstofftechnologie des Engler-Bunte-Instituts mit der Professur für Verfahrenstechnik chemischer Energieträger und der Professur für Chemische Konversion erneuerbarer Energien befasst sich in Lehre und Forschung mit der verfahrensspezifischen Charakterisierung fossiler und biogener, fester, flüssiger und gasförmiger Brennstoffe sowie der Verfahrenstechnik und Chemie der Brennstoffumwandlung und Aufbereitung.

ARDARD
Die Sendung mit der Maus am EBI „Kraftstoff aus Frittenfett“

Am Sonntag, den 2. Juni 2024 waren Prof. Reinhard Rauch und Jonathan Rummel in der „Sendung mit der Maus“ auf ARD und KIKA zu sehen. Das Thema der Sendung war „Kraftstoff aus Frittenfett“, also die Konversion von Altspeiseöl zu Diesel. Gezeigt wird das Sammeln vom Altspeiseöl und die Hydrieranlagen von Neste in Rotterdam. Um das Hydrien im Detail zu erklären, wurden die Laboranlagen beim EBI besichtigt und gezeigt, wie das Hydrieren von Altspeiseöl funktioniert. Der Zeitpunkt ist sehr passend, da nun auch in Deutschland HVO an Tankstellen erhältlich ist. Die Sendung ist noch bis zum 9. Juli in der Mediathek von ARD online.

Link zu Youtube-Video
Alexandra BakratsaAlexandra Bakratsa
Alexandra Bakratsa

Von CO2 und H2 zu Benzin in einem Schritt

Die Kombination aus Hydrocracking und Fischer-Tropsch-Synthese in einem Reaktor versucht Gastwissenschaftlerin Alexandra Bakratsa aktuell im Engler-Bunte-Institut zu realisieren.

Im Center for Research & Technology Hellas (CERTH) arbeitet sie an der Herstellung neuer Katalysatoren, die Hydrocracking und Fischer-Tropsch-Synthese ausgehend von CO2 vereinen.

weiterlesen ...

Von links nach rechts: Dr. Gesa Netzeband (DGMK-Geschäftsführerin), TT-Prof. Dr. Moritz Wolf (Carl-Zerbe-Preisträger), Prof. Dr. Dieter Vogt (DGMK-Fachbereichsleitung Petrochemie)Peter Leuten, DVV Media
TT-Prof. Dr. Moritz Wolf erhält Carl-Zerbe Preis

TT-Prof. Dr. Moritz Wolf  hat den renommierten Carl-Zerbe Preis der Deutschen Wissenschaftlichen Gesellschaft für nachhaltige Energieträger, Mobilität und Kohlenstoffkreisläufe e. V. (DGMK) erhalten. Der Preis würdigt hervorragende wissenschaftliche Arbeiten jüngerer Wissenschaftler in den fachlichen Gebieten der Verarbeitung und Anwendung von Kohlenstoffträgern, wie deren Konversion.

 

weiterlesen ...

Ankündigung auf der DGMK Webseite